Kraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf Getriebemotoren
Kraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf GetriebemotorenKraus Elektromotoren Reparaturen Service Ankauf Getriebemotoren

Über uns

1950:
Kurt Kraus gründet die Firma Kraus Elektromotoren.
Er arbeitet anfangs alleine mit einem Auszubildenden.

1954:
Der 1. Neubau entsteht.

1962:
Die 1. Erweiterung des Firmengebäudes.

1978:
Umwandlung der Firma in eine GmbH.

1981:
Christoph Kraus beginnt seine Ausbildung zum Elektromaschinenbauer.

1985:
Christoph Kraus übernimmt die Firma von seinem Vater,
mittlerweile sind bereits 10 Mitarbeiter angestellt.

1994:
Christoph Kraus ist nun Elektromaschinenbau-Meister.

1998:
Der 2. Neubau entsteht.

2005:
Halle 3 wird fertiggestellt.
Einbau eines "Verschieberegals" mit 3.300 Palettenplätzen.

 

2015:

  • Insgesamt über 50 Mitarbeiter/-innen
  • 4 Fahrer
  • 4 Elektromaschinenbau-Meister
  • 1 Drehermeister, 2 Dreher
  • 21 Facharbeiter
  • jährlich 2-3 Auszubildende "Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik"
  • 6 eigene Fahrzeuge
  • über 3.000 m² Hallenfläche
  • über 4.000 Palettenplätze
  • über 6.000 Motoren am Lager

Halle 4 mit Erweiterung der Lagerkapazität befindet sich im Bau. Die Fertigstellung soll noch in diesem Jahr erfolgen. Ein paar Details:

  • Die Grundfläche des Gebäudes beträgt 62 m x 32 m, die Höhe 15 m.
  • Der Wickelraum ist auf zwei Etagen geplant, mit jeweils 282 m² Fläche.
  • Das Verschieberegal ist 12 m hoch, besteht aus 4 Wagen und hat mindestens 500 Palettenplätze pro Wagen.

Zur Bildergalerie